Die Insel Mykonos

Die Griechische Insel Mykonos

Aktuelles Wetter auf Mykonos

Die Kykladeninsel Mykonos - ein Ort der Ruhe und der Lebendigkeit

Architektur auf Mykonos

Zu der Inselgruppe der Kykladen gehörend, liegt die griechische Insel Mykonos in der Südägäis, die zugleich zum Mittelmeer gehört. Die dionysische Insel zählt zu den beliebtesten Orten in den Kykladen und ist weithin bekannt für seine schneeweißen Häuser sowie den traumhaften Stränden.

Das griechische Paradies verzaubert seine Besucher mit kubistisch-kykladischer Architektur, die an weißen Landkapellen, alten Kirchen und schmalen Gassen zu bewundern ist. Sommerliche Partystimmung herrscht an den Stränden der Insel vor, die sich durch ihr lebendiges Nachtleben mit vielen Bars auszeichnet.

Beliebte Sehenswürdigkeiten auf der Insel Mykonos

Die Hauptstadt des beliebten Urlaubsgebietes ist Chora, welche auch als Mykonos-Stadt bezeichnet wird. Das malerische Dorf ist neben Ano Mera die einzige Siedlung und zugleich das Zentrum aller Aktivitäten in den Sommermonaten. Im Hafenviertel können Sie einheimische Meeresgerichte probieren und das Nationalgetränk Ouzo, einen Likör mit Anisgeschmack, zu sich nehmen.

Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten auf der Insel Mykonos sind die auf einem Hügel oberhalb der Hauptstadt gelegenen Windmühlen, die das Wahrzeichen der griechischen Insel darstellen. Von den fünf Kato Mili Windmühlen hat man einen wunderschönen Ausblick auf das farbenprächtige Little Venice, ein dem venezianischen Baustil angelehnten Stadtviertel von Chora, und auf die Nachbarinseln Tinos sowie Syros. 

Insel Mykonos

In Klein Venedig führen verwinkelte Gassen in die Altstadt, in der es edle Boutiquen, Souvenirläden und eine Vielzahl an Cafés gibt, die schon um die Mittagszeit öffnen. Geprägt von weißen Häusern mit bunten Balkonen und vielen Blumen ist Little Venice ein perfekter Ort, um einen Tag in den zahlreichen Restaurants ausklingen zu lassen. Von den Terrassen, die über das Wasser ragen, kann man atemberaubende Sonnenuntergänge beobachten, die durch das glitzernde Wasser und den weiß getünchten Häusern noch intensiver wirken.

Bilder von Mykonos

Eines der bekanntesten Gotteshäuser in Griechenland befindet sich im Stadtteil Little Venice und trägt den Namen Panagia Paraportiani. Die Marienkirche stammt aus dem 15. Jahrhundert und wird aufgrund der asymmetrischen Fassade von den Erbauern als architektonisches Wunder bezeichnet. Die weiße Kirche gilt als eines der meistfotografierten Gotteshäuser weltweit, da die Lage direkt am Meer wunderschöne Motive garantiert. Das einmalige Bauwerk ist jedoch leider nicht zum Besichtigen geeignet, da es durch das fortgeschrittene Alter einsturzgefährdet ist.

Traumhafte Strände auf Mykonos

Strand auf Mykonos

Majestätisch und legendär wirken die zahlreichen Strände auf der Insel Mykonos, deren Infrastruktur keine Wünsche übrig lässt. Übersät von Geschäften, Diskotheken und Strandbars, in denen man alle denkbaren Sorten von Drinks erhält, erwachen die Strände in den Abendstunden zum Leben. Am Strand Super Paradise, zugleich ein Treffpunkt der Homosexuellen, wird in der Freiluftdisco Cavo Paradise die Nacht unsicher gemacht.

Wer einen Ort der Ruhe sucht, sollte den Sandstrand Ornos besuchen, der bei Familien enorm beliebt ist und zum gemütlichen Planschen genutzt wird. Am berühmtesten ist jedoch der Paradise Beach, der an der Südküste von Mykonos liegt und perfekt zum Surfen oder zum Tauchen geeignet ist.

Die Geschichte über Mykonos

Eine altertümliche Sehenswürdigkeit befindet sich in der Hauptstadt von der Insel Mykonos, nämlich das archäologische Museum, das zu den ältesten Museen überhaupt zählt. Von der Nachbarinsel Delos werden hier überwiegend alte Funde aus der „Totenstadt“ Nekropole ausgestellt, zu denen antike Amphoren, Keramikgegenstände und Tonfiguren gehören.

Ebenso werden Skulpturen und Sarkophage aus Rinia dargeboten, die aus der Zeit vor Christus stammen. Das berühmteste Exponat ist eine antike Urne, die ein Relief aus dem berüchtigten Fall Troja darstellt. Für Historiker und Geschichtsbegeisterte ist das Museum eine wahre Fundgrube an Sammelstücken, die durch eine beeindruckende Anzahl von Vasen in verschiedenen Mustern ergänzt wird.

Video über Mykonos

Neben dem archäologischen Museum ist das Volks- und das Schiffskundemuseum beheimatet. Hier erfahren Besucher mehr über den geschichtlichen Hintergrund der griechischen Inseln und über die Ureinwohner von Mykonos. Außerdem werden alte Boote, Kutter und Schiffe ausgestellt, die vor hunderten von Jahren zum Angeln genutzt wurden. Mehr zu erfahren über Mykonos auf Wikipedia

Ausflüge für ihren Mykonos Urlaub buchen

Die Griechischen Inseln

Genießen Sie
Mykonos!